1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. NRW-Städte bauen wegen großer Nachfrage Impfangebote aus

  6. >

NRW-Städte bauen wegen großer Nachfrage Impfangebote aus

Essen (dpa/lnw)

Lange Schlangen vor den Impfstellen und mobilen Impfeinheiten: Derzeit kommen die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen mit dem Impfen gegen Corona kaum hinterher. Nach der Schließung der großen Impfzentren Ende September herrscht vor allem in den Großstädten hektische Betriebsamkeit beim Wiederaufbau der Impfstrukturen.

Von dpa

Ein medizinischer Mitarbeiter setzt am Arm eines Jugendlichen zur Corona-Impfung an. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Die Hausärztinnen und -ärzte können angesichts der explodierenden Corona-Zahlen den rapide gestiegenen Bedarf an Auffrischungsimpfungen nicht allein bewältigen. In vielen Regionen bekommen die Menschen erst wieder im kommenden Jahr in den Arztpraxen Termine für die sogenannten Booster-Impfungen. Die Städte müssen ihre Angebote nach dem Willen der Landesregierung so schnell wie möglich auch mit stationären Impfstellen erweitern. Das schafft eine Menge Probleme.

Startseite
ANZEIGE