1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. NRW will bei Quarantäne neue RKI-Empfehlungen abwarten

  6. >

NRW will bei Quarantäne neue RKI-Empfehlungen abwarten

Düsseldorf (dpa/lnw)

Bei der geplanten Verkürzung von Quarantäne und Isolation nach Corona-Infektionen will das Land Nordrhein-Westfalen die neuen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) abwarten. Das sei nur eine Frage von Tagen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Von dpa

Karl-Josef Laumann äußert sich in der Staatskanzlei zur Corona-Schutzverordnung. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bis Anfang der nächsten Woche ist nach Angaben des Landesministeriums mit der Anpassung der RKI-Empfehlungen zum Kontaktpersonenmanagement zu rechnen. Hierdurch würden unter anderem im Bereich Quarantäne bundeseinheitliche Maßstäbe zum Umgang mit geimpften, genesenen und geboosterten Personen gesetzt. Die Anpassung der Test- und Quarantäneverordnung des Landes NRW erfolge dann im Anschluss.

Startseite
ANZEIGE