1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Nürnberger Spielwarenmesse übernimmt Essener «Spiel»

  6. >

Nürnberger Spielwarenmesse übernimmt Essener «Spiel»

Nürnberg/Essen (dpa)

Der Veranstalter der Nürnberger Spielwarenmesse hat zum Jahresbeginn die Essener Spielemesse übernommen. Dies teilte die Spielwarenmesse eG am Montag in Nürnberg mit. Die jährliche stattfindende Messe «Internationale Spieltage SPIEL» in Essen wurde 1983 gegründet und ist nach eigenen Angaben die weltgrößte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele. 2019 zählte sie mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher. Zur Spielwarenmesse in Nürnberg haben dagegen nur Fachbesucher Zutritt.

Von dpa

Der Charakter der Essener Spielemesse soll erhalten bleiben, hieß es in der Mitteilung. Formal haben die Nürnberger den Friedhelm Merz Verlag in Bonn übernommen, der seit einiger Zeit nur noch die Spielemesse Essen veranstaltet. Dessen bisherige Haupteigentümerin Dominique Metzler (58) bleibt Geschäftsführerin. Der Verkauf sei vor allem aus Altersgründen erfolgt, sagte Metzler der dpa. Über den Kaufpreis machte sie keine Angaben.

Die Spielemesse wird den Angaben zufolge auch künftig auf dem Essener Messegelände stattfinden und von Metzler und ihrem Team von Bonn aus organisiert. Als zusätzlicher Geschäftsführer fungiere der Vorstand der Spielwarenmesse eG, Florian Hess.

Die Pandemie habe die Beliebtheit von Gesellschaftsspielen erhöht, hieß es. 2020 sei der deutsche Spielemarkt um 21 Prozent gewachsen. Den Besuchern versprachen die neuen Eigentümer, in Essen «auch künftig nach Herzenslust testen und spielen» zu können. Die nächste «Spiel» ist vom 6. bis zum 9. Oktober 2022 geplant.

Startseite
ANZEIGE