1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Polizei korrigiert Angaben: Luft aus Reifen nur abgelassen

  6. >

Essen

Polizei korrigiert Angaben: Luft aus Reifen nur abgelassen

Essen (dpa/lnw) –

Bei den zuletzt in Essen manipulierten SUV ist, anders als zunächst von der Polizei mitgeteilt, offensichtlich nur die Luft aus den Reifen abgelassen worden. Erst hatte es von Seiten der Behörde geheißen, dass eine Gruppierung die Autoreifen zerstochen habe. «Nach den ersten Ermittlungen müssen wir nun richtigstellen, dass bislang kein Reifen der bisher 16 betroffenen Fahrzeuge zerstochen wurde», teilte die Polizei nun mit. Vermutlich seien die Reifen im Essener Stadtteil Bredeney in der Nacht zum Mittwoch durch eine Manipulation der Ventile entlüftet worden, hieß es. Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet.

Von dpa

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Zu den Aktionen hat sich im Netz eine Gruppierung von Umweltaktivisten bekannt. Sie erklärt das Handeln etwa damit, dass SUV besonders schädlich fürs Klima seien. Die Polizei äußerte sich dazu zunächst nicht.

Ermittelt wird laut Polizei wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Weil die Taten möglicherweise politisch motiviert seien, habe der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Bereits im September hatte es in Essen-Heidhausen ähnliche Vorfälle gegeben.

Startseite
ANZEIGE