1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Polizei stellt gefälschte Impfausweise sicher

  6. >

Polizei stellt gefälschte Impfausweise sicher

Euskirchen/Dortmund (dpa/lnw)

In mehreren Apotheken haben Menschen versucht, mit Hilfe gefälschter Impfpässe ein digitales Zertifikat zu bekommen. Allein am Montag hätten drei Personen im Alter von 22, 31 und 61 Jahren versucht, gefälschte Impfpässe digitalisieren zu lassen, teilte die Polizei am Dienstag in Euskirchen mit. Die Apotheker hätten die Fälschungen erkannt und die Polizei informiert. Ermittelt wird wegen Urkundenfälschung.

Von dpa

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration

In Dortmund hatte die Polizei in der vergangenen Woche bei einer Durchsuchung zahlreiche gefälschte Impfausweise sichergestellt. Zuvor hatten Apotheken-Angestellte Verdacht geschöpft und Kopien der angeblichen Dokumente gemacht.

Die Polizei bat eindringlich, Kopien der Impfausweise nicht in sozialen Medien zu posten. «Häufig nutzen Urkundenfälscher die Chargennummern solcher Fotos, um ihre Impfausweise zu fälschen», erklärte die Polizei.

Startseite
ANZEIGE