1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Polizistin bewahrt Rentnerin vor Verlust ihrer Ersparnisse

  6. >

Wesel

Polizistin bewahrt Rentnerin vor Verlust ihrer Ersparnisse

Wesel (dpa/lnw)

Eine Polizistin hat in Wesel eine 84-Jährige vor dem Verlust ihrer gesamten Ersparnisse bewahrt. Die alte Dame habe einen «Schockanruf» von Betrügern erhalten, die sich als Polizisten ausgaben, berichtete die richtige Polizei am Dienstag in Wesel.

Von dpa

Eine ältere Frau tippt auf einem schnurlosen Festnetztelefon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Die Freundin der Weselerin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht, wurde am Telefon behauptet. Sogleich ertönte das herzzerreißende Weinen einer Frau am anderen Ende der Leitung. Die 84-Jährige glaubte, bei der weinenden Stimme handele es sich tatsächlich um ihre Freundin.

Sogleich kam die Forderung nach einer Kaution, damit die Freundin nicht ins Gefängnis müsse. Umgehend wurde die Weselerin per Telefon im Taxi zu ihrer Bankfiliale dirigiert.

Dort erklärte sie der Bankangestellten, das Geld für eine größere Reise zu benötigen, wie es ihr am Telefon befohlen wurde. Die 84-Jährige hob sämtliche Ersparnisse ab und überzog ihr Girokonto, um ihrer Freundin aus der Patsche zu helfen.

Als eine Abholerin vor ihr stand und das Geld verlangte, wurde die 84-Jährige misstrauisch und verlangte einen Ausweis, den die Unbekannte nicht vorzeigen konnte. Da wandte sich die 84-Jährige an eine Polizistin, die zufällig in der Nähe war und welche die Geldübergabe sofort unterband.

Die unbekannte Abholerin türmte. Die 57-Jährige blieb bei der alten Dame, bis die echte Polizei eintraf und die Seniorin zurück zur Bank begleitete, wo sie das Geld wieder einzahlte.

Startseite
ANZEIGE