1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Projekt für zugewanderte Frauen erhält Mevlüde-Genç-Medaille

  6. >

Gesellschaft

Projekt für zugewanderte Frauen erhält Mevlüde-Genç-Medaille

Düsseldorf (dpa/lnw)

Das Projekt «PerMenti», das zugewanderte Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt, erhält die Mevlüde-Genç-Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) werde die Auszeichnung am 25. Mai in Dortmund verleihen, teilte die Staatskanzlei am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Von dpa

Die Mevlüde-Genc-Medaille. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

«PerMenti» richtet sich an neu zugewanderte, meist geflüchtete Frauen mit gutem Bildungsabschluss und Berufserfahrung in qualifizierten Berufen. Noch während die Frauen Deutsch lernen, könne sie mit Hilfe des Projekts den Berufseinstieg vorbereiten. Unter anderem werden Praktika vermittelt, die an die beruflichen Erfahrungen der Frauen anknüpfen.

Das Land hat die Mevlüde-Genç-Medaille 2018 für besondere Verdienste um Toleranz, Versöhnung zwischen den Kulturen und um das friedliche Miteinander der Religionen gestiftet. Der Name geht auf Mevlüde Genç zurück, die fünf Familienmitglieder verlor, als 1993 rechtsextreme Jugendliche Brandsätze in das Haus der Familie in Solingen warfen.

Startseite
ANZEIGE