1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Prozess um Marihuana-Schmuggel in Lüftungsrohren begonnen

  6. >

Prozess um Marihuana-Schmuggel in Lüftungsrohren begonnen

Bonn (dpa/lnw)

Wegen illegaler Einfuhr von mehr als 700 Kilogramm Marihuana aus Spanien müssen sich seit Mittwoch zwei Angeklagte vor dem Bonner Landgericht verantworten. Einem 38-Jährigen wirft die Anklage gewerbsmäßigen Handel, einem 31-Jährigen Beihilfe zum Handel vor. Innerhalb von anderthalb Jahren hätten sie zusammen mit einem untergetauchten dritten Mittäter im Raum Köln-Bonn Drogen im Wert von 2,43 Millionen Euro verkauft.

Von dpa

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Das Marihuana soll - in Lüftungsrohren versteckt - mit Hilfe einer Speditionsfirma von Spanien nach Deutschland geschmuggelt worden sein. Die Firma soll keine Ahnung von der illegalen Fracht gehabt haben. Für den Prozess sind bis Ende des Jahres fünf weitere Verhandlungstage angesetzt.

Startseite
ANZEIGE