1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. RKI weist leicht gesunkene Corona-Inzidenz für NRW aus

  6. >

RKI weist leicht gesunkene Corona-Inzidenz für NRW aus

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration

Das Robert Koch-Institut weist für Nordrhein-Westfalen erstmals seit Wochen wieder eine leicht sinkende Corona-Inzidenz aus. Die am Samstag veröffentlichte Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen betrug in NRW 124,3 - am Vortag waren es noch 125,9. Schon in den vergangenen Tagen hatte sich der Anstieg den offiziellen Angaben zufolge verlangsamt. Eine Woche zuvor lag die Sieben-Tage-Inzidenz für Nordrhein-Westfalen allerdings noch deutlich niedriger - bei 91,8. Rund zwei Monate lang war der Inzidenzwert zuvor Tag für Tag angestiegen.

3678 Menschen steckten sich nach den RKI-Zahlen vom Samstag binnen 24 Stunden neu an, 2 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die landes- und auch bundesweit meisten Infektionen verzeichnete weiterhin Wuppertal, wo der Inzidenzwert fast unverändert bei 238,9 lag. Dahinter folgten Leverkusen (232,5) und der Kreis Herford (188,8). NRW-weit am niedrigsten lag der Wert im Rhein-Erft-Kreis mit 57,3 und im Kreis Kleve mit 57,4.

Allerdings spielt die Inzidenz in der Pandemie inzwischen eine geringere Rolle. Immer mehr rückt die Zahl der im Krankenhaus behandelten Covid-19-Patienten in den Fokus.

Startseite