1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Steuerliche Erleichterungen zur Unterstützung der Ukraine

  6. >

Spenden

Steuerliche Erleichterungen zur Unterstützung der Ukraine

Düsseldorf (dpa/lnw)

Für die Unterstützung der Menschen in der Ukraine und ihrer Kriegsflüchtlinge gibt es jetzt steuerliche Entlastungen. In Abstimmung mit dem Bund und den anderen Ländern habe die nordrhein-westfälische Finanzverwaltung Erleichterungen in Kraft gesetzt, teilte das Düsseldorfer Finanzministerium am Freitag mit.

Von dpa

Eine Frau hält Geldscheine in der Hand. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Dazu gehören demnach unbürokratische Nachweise steuerlich abzugsfähiger Spenden; dafür reicht nun auch ein Kontoauszug. Wohltätige Organisationen und Vereine, die Spenden außerhalb ihres eigentlichen Satzungszwecks für die Ukraine verwenden, verlieren ihre Gemeinnützigkeit nicht.

Bürger, Vereine und Unternehmen sollten in ihrer großen Bereitschaft zu finanziellen und persönlichen Hilfen nicht durch bürokratische Hürden gebremst werden, unterstrich NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU). Diese und weitere Erleichterungen gelten für Hilfen zwischen dem 24. Februar und dem 31. Dezember 2022.

Startseite
ANZEIGE