1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Stimmung in der NRW-Wirtschaft verschlechtert sich

  6. >

Konjunktur

Stimmung in der NRW-Wirtschaft verschlechtert sich

Düsseldorf (dpa/lnw)

Wegen der hohen Energiepreise und der drohenden Gasknappheit hat sich die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft im Juli deutlich verschlechtert. «Die nordrhein-westfälischen Unternehmen machen sich derzeit ernste Sorgen um die Konjunktur - und es sind gleich mehrere Faktoren, die sie simultan belasten», fasste der Chef der NRW.Bank, Eckhard Forst, am Donnerstag das Ergebnis einer Umfrage unter rund 1500 Unternehmen zusammen. Zu diesen Faktoren zählten mögliche Engpässe in der Energieversorgung genauso wie die hohe Inflation, sinkende Konsumfreude und anhaltende Lieferprobleme.

Von dpa

Das NRW.Bank.ifo-Geschäftsklima sei im Juli auf den tiefsten Stand seit der Corona-Krise vor zwei Jahren gefallen, berichtet er. Dem Konjunkturindikator zufolge erwarten sämtliche Branchen in den nächsten Monaten erheblich schlechtere Geschäfte.

Am stärksten hat sich das Klima der Umfrage zufolge im Bauhauptgewerbe eingetrübt. Hintergrund sei ein Einbruch der Aufträge, was die Bautätigkeit künftig hemmen dürfte. Aber auch im Dienstleistungssektor habe sich die Stimmung erheblich verschlechtert. Den stärksten Einbruch musste hier das Gastgewerbe hinnehmen, wo die postpandemische Euphorie weitestgehend verflogen sei. In der Industrie sank der Auftragsbestand auf den tiefsten Stand seit über zwei Jahren. Im Handel blieben die Umsätze zuletzt hinter den Erwartungen zurück.

Startseite
ANZEIGE