1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Stöcke mit Alligatorenfüßen: Zoll beschlagnahmt Geschenk

  6. >

Gelsenkirchen

Stöcke mit Alligatorenfüßen: Zoll beschlagnahmt Geschenk

Gelsenkirchen (dpa/lnw)

Auf «Kratzstöcke» mit Alligatorenfüßen sind Beamte des Zollamtes Gelsenkirchen bei der Kontrolle eines Postpaketes gestoßen. Vier Füße eines Mississippi-Alligators, die jeweils auf einem langen Holzstock präpariert sind, sollte ein 48-jähriger Mann als Geschenksendung aus den USA erhalten, wie der Zoll zu dem Fund von Ende November vergangenen Jahres mitteilte.

Von dpa

Ein Brillenkaiman im Tiergarten Falkenstein in Sachsen. Foto: Wolfgang Thieme/Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Einfuhr lebender oder toter Tiere dieser Art in die Europäische Union bedürfe einer Genehmigung, erklärte der Zoll. Gleiches gelte für die Einfuhr von Waren, die aus Teilen des Mississippi-Alligators hergestellt wurden. Da die erforderliche Genehmigung für diese Warensendung von dem Empfänger nicht vorgelegt werden konnte, seien die «Kratzstöcke» eingezogen worden.

Das Bundesamt für Naturschutz entscheidet nach Angaben des Zolls nun darüber, ob sie als ein abschreckendes Beispiel zu Anschauungs- und Schulungszwecken verwendet oder vernichtet werden.

Startseite
ANZEIGE