1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Uecker erhält Verdienstorden von Mecklenburg-Vorpommern

  6. >

Künstler

Uecker erhält Verdienstorden von Mecklenburg-Vorpommern

Greifswald (dpa)

Günther Uecker, einer der berühmtesten deutschen Nachkriegskünstler, wird vom Land seines Geburtsortes geehrt. Der Objektkünstler erhalte den Verdienstorden des Landes Mecklenburg-Vorpommern, teilte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Montag mit. «Günther Uecker ist derzeit der bedeutendste lebende Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern. Einer der wichtigsten deutschen Künstler der Gegenwart mit weltweiter Reputation.»

Von dpa

Der Künstler und Maler Günther Uecker steht in seinem Atelier. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Der 1930 in Wendorf bei Crivitz geborene Künstler habe das Land schon früh verlassen: zuerst nach Berlin an die Kunstakademie Weißensee, dann, 1953, nach Westdeutschland. Er lebt in Düsseldorf. «Aber zum Glück hat er das Land, in dem er aufgewachsen ist, nie vergessen. Nach der Vereinigung Deutschlands sind die Verbindungen wieder enger geworden.» Schwesig verwies auf Werke von ihm im Staatlichen Museum in Schwerin, auf Ausstellungen in Rostock und Neubrandenburg oder auf von ihm gestaltete Fenster im Schweriner Dom. Zudem fördere der 92-Jährige Kunst und kulturelles Erbe im Land. Leider könne der erkrankte Uecker den Orden nicht persönlich in Greifswald entgegennehmen. Der Verdienstorden wurde erstmals 2002 verliehen und ist die höchste Auszeichnung, die das Land Mecklenburg-Vorpommern zu vergeben hat.

Startseite
ANZEIGE