1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. US-Reiter Ward in Aachen erneut stark: Sieg im Preis von NRW

  6. >

Springreiten

US-Reiter Ward in Aachen erneut stark: Sieg im Preis von NRW

Aachen (dpa)

Der Amerikaner McLain Ward hat sein zweites bedeutendes Springen beim CHIO in Aachen gewonnen. Zwei Tage nach seinem Erfolg im Preis von Europa entschied der 46 Jahre alte Reiter am Freitag erneut im Sattel von Contagious auch den Preis von Nordrhein-Westfalen für sich. Im Stechen der mit 200.000 Euro dotierten Prüfung ließ der zweimalige Team-Olympiasieger als letzter Starter der Konkurrenz keine Chance und siegte mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt. Zweiter wurde der Schweizer Steven Guerdat auf Maddox vor dem Niederländer Jur Vrieling auf Fiumicino.

Von dpa

Der Springreiter McLain Ward aus den USA auf dem Pferd Contagious springt über ein Hindernis. Foto: Uwe Anspach/dpa

Bester Deutscher Reiter war Christian Kukuk aus Riesenbeck auf Nice als Fünfter. Auch er blieb im Stechen ohne Fehler. Philip Weishaupt ebenfalls aus Riesenbeck wurde mit Coby Achter, Christian Ahlmann aus Marl wurde mit Dominator Neunter. Durch einen Abwurf am letzten Hindernis verpasste er den möglichen zweiten Rang. 16 Paare hatten insgesamt das Stechen erreicht. Höhepunkt des weltweit größten Turniers ist am Sonntag der Große Preis.

Startseite
ANZEIGE