1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Verwaltungsgerichte in NRW auf Digital-Akte umgestellt

  6. >

Verwaltungsgerichte in NRW auf Digital-Akte umgestellt

Münster (dpa/lnw)

Die sieben Verwaltungsgerichte und das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Nordrhein-Westfalen sind seit November komplett auf die Führung von elektronischen Akten umgestellt. Damit sei ein zweijähriger Umstellungsprozess für fast 1200 Beschäftigten abgeschlossen, teilte das OVG in Münster am Mittwoch mit. Die Trennung von der Papierakte komme zum richtigen Zeitpunkt. Ab dem 1. Januar 2022 müssen Verfahrensbeteiligte wie Rechtsanwälte und Behörden ihre Schriftsätze bei Gericht elektronisch einreichen.

Von dpa

Eine Darstellung der Göttin Justitia. Foto: Carsten Koall/dpa/Symbolbild

Nach Angaben von OVG-Vizepräsident Sebastian Beimesche habe die fortgeschrittene Digitalisierung die Arbeit in den Verwaltungsgerichten während der Corona-Pandemie erheblich erleichtert. Richter und die Mitarbeiter der Geschäftsstellen sowie in der Verwaltung hätten einen Großteil der Arbeit bereits von zu Hause aus erledigen können.

Startseite
ANZEIGE