1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wechselhaft und regnerisch zu Beginn der neuen Woche in NRW

  6. >

Wetterbericht

Wechselhaft und regnerisch zu Beginn der neuen Woche in NRW

Essen (dpa/lnw)

Schauerartige, kräftige Regenfälle, einzelne Gewitter sowie starke Windböen: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich in den kommenden Tagen auf ungemütliches Wetter einstellen. «Wettertechnisch gibt es zu Wochenbeginn einen kleinen Durchhänger», sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Neben freundlicheren Phasen soll es am Montag wiederholt Schauer geben. Örtlich ist Starkregen mit bis zu 25 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde möglich. Besonders im Süden und im Bergland erwartet der DWD Gewitter. Zudem wird es mit Höchsttemperaturen von 11 bis 14 Grad kühler als zuletzt. Auch am Dienstag soll es weiter wechselhaft und regnerisch sein, so der Experte. Erneut sind kräftige Schauer möglich. In der Nacht könnte teils Frost in Bodennähe auftreten.

Von dpa

Die Türme der Neustädter Marien-Kirche sind im Dunst in der Morgendämmerung zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Am Mittwoch stabilisiert sich die Wetterlage schließlich ein wenig. Dann wird es wechselnd bewölkt bis heiter und dabei weitgehend trocken. Auch die Temperaturen klettern laut DWD wieder auf maximal 18 Grad.

Startseite
ANZEIGE