1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wissing: hält viele Tarife im Nahverkehr für Ärgernis

  6. >

Zukunftskongress

Wissing: hält viele Tarife im Nahverkehr für Ärgernis

Aachen (dpa/lnw)

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hält die vielen unterschiedlichen Tarife im öffentlichen Nahverkehr für eine Ärgernis. Bus- und Bahnfahren müsse unbedingt attraktiver werden, sagte der FDP-Politiker am Dienstag in Aachen bei einem Zukunftskongress. Er wolle, dass «Menschen den ÖPNV nicht nur deshalb nutzen, weil sie es müssen, sondern weil sie es wollen», sagte Wissing, der digital zugeschaltet war. Die Vielzahl der Verkehrsverbünde mit den unterschiedlichen Tarifen sei ein Ärgernis. In dem Zusammenhang verwies er auf das befristet eingeführte Neun-Euro-Ticket, das bereits 26 Millionen Nutzer habe. «Das Tollste an dem Ticket ist die Einfachheit der Nutzung», sagte der Verkehrsminister.

Von dpa

Bundesverkehrsminister Volker Wissing hält eine Rede in Berlin. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild

Der Zukunftskongress in Aachen ist aus der Olympiainitiative «Rhein Ruhr City» hervorgegangen. Dort sprechen RWE-Chef Markus Krebber und weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Veranstalter ist der Sportmanager und Unternehmer Michael Mronz. Der Kongress findet im Umfeld des Aachener Reitturniers CHIO statt.

Startseite
ANZEIGE