1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wüst: NRW trauert mit den Briten um Queen

  6. >

Staatsoberhaupt

Wüst: NRW trauert mit den Briten um Queen

Düsseldorf (dpa/lnw)

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat nach dem Tod von Queen Elizabeth II. seine Trauer ausgedrückt und an ihre Verbindung mit dem bevölkerungsreichsten Bundesland erinnert. «Mit Königin Elizabeth II. verlieren wir eine der bedeutendsten und pflichtbewusstesten Monarchinnen der Zeitgeschichte», teilte er am Donnerstagabend mit. «Nordrhein-Westfalen trauert mit den Briten um ihre Königin.»

Von dpa

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst spricht im Plenum des Landtags. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Bei ihren Besuchen in NRW 1965 und 2004 habe sie die Herzen der Nordrhein-Westfalen berührt, sagte Wüst. Die Queen zu Gast in NRW - das sei «Ausdruck gelebter Freundschaft und tiefer Verbundenheit zwischen unseren Ländern» gewesen. «Wegen ihrer Gelassenheit und ihrer Empathie wurde sie hochverehrt», sagte er. «Mit ihrem Tod geht ein Kapitel Zeitgeschichte zu Ende.»

Wie der Landtag mitteilte, soll in dem Parlamentsgebäude ein Kondolenzbuch ausgelegt werden, in dem Bürgerinnen und Bürger ihre Trauer bekunden können. Die britische Königin starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland, wie der Palast mitteilte.

Startseite
ANZEIGE