1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Wüst will Landtag zu Corona unterrichten

  6. >

Wüst will Landtag zu Corona unterrichten

Düsseldorf (dpa/lnw)

Einen Tag vor der Bund-Länder-Runde zur Bewältigung der angespannten Corona-Lage will Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) den Landtag unterrichten. Wie ein Sprecher bestätigte, hat die Landesregierung für den kommenden Mittwoch eine Sondersitzung beantragt.

Von dpa

Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Der Landtag setzte die Sitzung auch bereits für Mittwochvormittag (11.30 Uhr) an. Einziger Tagesordnungspunkt ist demnach die Unterrichtung unter dem Titel: «Konzentrierte Wachsamkeit - Vorsicht garantiert Freiheit».

Die Ministerpräsidentenkonferenz, deren Vorsitz NRW derzeit innehat, wird am darauf folgenden Donnerstag mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über die aktuelle Situation beraten. Angesichts drastisch steigender Infektionszahlen wollen Bund und Länder den Kurs für einen stärkeren Corona-Schutz im Winter abstecken.

In NRW wird vor allem mit Spannung beobachtet, wie sich die Koalitionspartner von CDU und FDP zu 2- oder 3G-Regeln positionieren, also unterschiedlichen Freiheiten für Geimpfte und Genesene gegenüber Getesteten. Während Wüst sich für 2G-Beschränkungen im Freizeitbereich stark macht, gibt es aus der FDP Kritik an dem Plan.

Startseite
ANZEIGE