1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 100 neue Fälle in 24 Stunden

  6. >

Zahl der akuten Corona-Infektionen im Kreis Herford steigt auf 692

100 neue Fälle in 24 Stunden

Kreis Herford

Der Kreis Herford hat den höchsten Inzidenzwert in Ostwestfalen-Lippe. Er liegt jetzt bei 180,4.

So verteilen sich aktuell 692 akute Infektionsfälle auf den Kreis Herford. Foto: Kreis Herford

Der Wert, der angibt, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit Corona infiziert haben, ist damit innerhalb eines Tages um 21,9 Punkte gestiegen. Damit liegt er höher als in Bielefeld, dort fiel der Wert auf 165,2 (-6,0). Der landesweite Durchschnitts-Inzidenzwert liegt bei 125,7 (+3,4).

Auch die anderen Zahlen des Kreisgesundheitsamts zur Entwicklung der Corona-Pandemie sind gestiegen: Seit Donnerstag sind weitere 100 Infektionen mit dem Virus bekannt geworden. Aktuell sind 692 Personen infiziert. Bisher haben sich kreisweit 12.148 Menschen angesteckt. Davon gelten 11.271 als genesen.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (110), Herford (242), Hiddenhausen (24), Löhne (150), Rödinghausen (7), Kirchlengern (49), Spenge (28), Enger (24) und Vlotho (58).

Im Zusammenhang mit der Pandemie sind im Kreis Herford 185 Menschen gestorben, wobei 163 Personen an Corona und 22 mit Corona gestorben sind.

Es werden 15 Patientinnen und Patienten wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Insgesamt befinden sich derzeit 16 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes. Drei Personen werden intensivmedizinisch betreut und eine muss zusätzlich beatmet werden.

Startseite