1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 118 Autofahrer waren zu schnell

  6. >

Schwerpunktkontrollen durch Kräfte des Polizei-Verkehrsdienstes in Bad Oeynhausen

118 Autofahrer waren zu schnell

Bad Oeynhausen

Ein alkoholisierter Roller-Fahrer, Fahren ohne Fahrerlaubnis, 118 Geschwindigkeitsverstöße sowie diverse weitere Verfehlungen sind das Ergebnis von Schwerpunktkontrollen durch Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes vom vergangenen Freitag in Bad Oeynhausen.

Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes der Polizei haben am vergangenen Freitag in Bad Oeynhausen zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Foto: dpa

Im Bereich des ZOB fiel den eingesetzten Beamten gegen 22.15 Uhr ein Fahrrad auf, dessen Fahrer während der Fahrt nicht treten musste. Bei der Kontrolle des Mannes aus Bad Oeynhausen wurden am Rad Umbauten zum E-Bike festgestellt, sodass das Zweirad bis zu 45 Stundenkilometer schnell fahren kann. Über eine erforderliche Fahrerlaubnis für das Gefährt verfügte der 40-Jährige ebenso wenig wie über den notwendigen Versicherungsschutz.

Gegen 23 Uhr befuhr ein Kleinkraftradfahrer die Kanalstraße und sollte im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Höhe des Parkplatzes Sültebusch angehalten werden. Die Haltezeichen missachtete er allerdings und versuchte mit seinem Roller durch die Fußgängerunterführung in Richtung ZOB zu fliehen. Die Beamten setzten zu Fuß nach und konnten in Zusammenarbeit mit Unterstützungskräften den 18-Jährigen unmittelbar nach dem Erreichen des ZOB stoppen. Ein vor Ort durchgeführter Alkohol- und Drogentest fiel deutlich positiv aus. Dem Heranwachsenden wurde auf der Polizeiwache Bad Oeynhausen durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Zudem stellten die Polizisten im Rahmen von Geschwindigkeitsmessungen auf der Kanalstraße insgesamt 118 Verstöße fest. Neben 100 erhobenen Verwarngeldern schrieben die Beamten auch 18 Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung verursachte ein Passat-Fahrer aus Minden mit Tempo 83.

Startseite
ANZEIGE