1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 16-Jähriger beschädigt zehn Autos

  6. >

Nachdem er erwischt wurde, setzte sich der Paderborner noch betrunken ans Steuer

16-Jähriger beschädigt zehn Autos

Paderborn

Die Nacht zu Samstag dürfte für einen 16-Jährigen Paderborner bittere Konsequenzen haben. Zunächst beschädigte er nach Polizeiangaben betrunken mehrere Autos im Technologiepark. Nachdem die Polizei ihn zu Hause abgeliefert hatte, fuhr er dann mit dem Auto seiner Eltern noch einmal los – alkoholisiert und ohne Führerschein.

Symbolbild. Foto: dpa

Zwischen 23 und 3 Uhr hielt der Teenager die Polizei in Atem. Zunächst hatte ein Zeuge gemeldet, dass eine männliche Person an geparkten Fahrzeugen im Bereich des Parkdecks am Technologiepark die Scheiben einschlagen würde. Die Polizei fand zehn beschädigte Autos sowie eine eingeschlagene Fensterscheibe am Gebäude vor. Bei den Fahrzeugen waren teilweise mehrere Scheiben zerstört, an einzelnen Autos standen Türen offen und die Autos waren durchwühlt worden.

Im Rahmen einer Fahndung wurde der verdächtige 16-Jährige im Bereich des Querweges von der Polizei gestellt und zunächst zur Polizeiwache in Paderborn gebracht. Nach Identitätsfeststellung, Sicherstellung von Beweismitteln und Fertigung von Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Einbruchdiebstahls wurde er einer Angehörigen übergeben.

Gegen 2.40 Uhr meldete ein Zeuge ein Fahrzeug im Bereich der Hermann-Kirchhoff-Straße, das in deutlichen Schlangenlinien unterwegs sei. Als der Pkw auf einem Parkplatz anhielt, wurde der Fahrer vom Zeugen, bei dem es sich um einen Polizeibeamten handelt, angesprochen und bis zum Eintreffen der angeforderten Kollegen festgehalten. Diese stellten fest, dass es sich erneut um den alkoholisierten 16-jährigen Randalierer aus dem vorherigen Einsatz handelte. Er hatte das Auto offenbar ohne Wissen seiner Eltern benutzt.

Dem Jugendlichen wurde eine Blutprobe entnommen, und er wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen den Eltern übergeben. Ihn erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Startseite