1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 17 Wohnungen statt „Lost Place“

  6. >

„Hotel Weserberghof“ in Höxter wird abgerissen: Architekturbüro Sauer baut für Investor aus Süddeutschland

17 Wohnungen statt „Lost Place“

Höxter

Zwölf Jahre nach Schließung des auch überregional bekannten „Weserberghofes“ an der Godelheimer Straße (B64/83) in Höxter rollen in Kürze die Abbruchbagger an.

Von Michael Robrecht

Der Kernbestand des Hotels „Weserberghof„ sind Gebäude aus den 1950/60er Jahren Karl Plöger war damals Wirt. 1986 brannte der östliche Teil ab, wurde 1990 von Familie Krause neu gebaut. Die Räume sind jetzt komplett ausgeräumt worden. Foto: Michael Robrecht

Der Abriss der Ruine sei durch die Stadtverwaltung Höxter genehmigt worden, bestätigte Baudezernentin Claudia Koch. Der Gebäudekomplex präsentierte sich seit Jahren nur noch als verwüsteter Schandfleck und „Lost Place“ am Ortseingang der Kreisstadt (wir berichteten mehrfach). Nun hat der bisherige Eigentümer Laurentiu Manole aus Bukarest/Rumänien das Ex-Hotel an einen Bauunternehmer aus Süddeutschland verkauft. Der will mit dem heimischen Architekturbüro Sauer einen Komplex aus Wohnungen mit Weser- und Sollingblick dort errichten. Zuletzt war im März 2021 die Versteigerung vor dem Amtsgericht Höxter kurzfristig abgesagt worden, weil der Eigentümer seine Verbindlichkeiten bei der Stadt doch noch entrichtete.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!