1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 170.000 Euro für heimische Bahnhöfe

  6. >

Bahn benennt konkrete Maßnahmen für Haltepunkte in Willebadessen und Warburg

170.000 Euro für heimische Bahnhöfe

Willebadessen/Warburg

Die Deutsche Bahn investiert in die Bahnhöfe Willebadessen und Warburg insgesamt 170.000 Euro. Während in Willebadessen 70.000 Euro in die Hand genommen werden, sind es in Warburg 100.000 Euro.

Von Daniel Lüns

Am Bahnhof Willebadessen soll die Treppe zu Gleis eins erneuert werden. Foto: Daniel Lüns

Das bestätigt die Pressestelle der Deutschen Bahn auf Nachfrage. Demnach steht am Warburger Bahnhof der Wetterschutz auf dem Programm. Das bedeutet, dass vor Ort in vier Wetterschutzhäuser investiert wird, schildert die Sprecherin. Zudem würden fünf Vitrinen für die Aushänge der Fahrpläne und zehn neue Mülleimer aufgestellt. Die Arbeiten haben in den vergangenen Tagen begonnen. Ein Banner am Bahnhof informiert Fahrgäste darüber.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE