1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 180 Fälle seit Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine

  6. >

Politisch motivierte Straftaten in OWL: viele Farbschmierereien

180 Fälle seit Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine

Bielefeld

Seit Ausbruch des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine steigt die Zahl der politisch motivierten Straftaten in OWL. Die Staatsschutz-Abteilung der Bielefelder Polizei, die diese Delikte zentral bearbeitet, spricht mittlerweile von 180 Taten im Zusammenhang mit dem Ukrainekrieg.

Von Jens Heinze

Bünde im Kreis Herford: An Häusern, in denen geflüchtete Ukrainer lebten, waren im Juni 2022 offenbar prorussisch gemeinte „Z“-Schmierereien aufgetaucht. Foto: Daniel Salmon

„115 der Delikte hatten einen prorussischem Hintergrund, elf einen pro­ukrainischen und 54 Taten ließen sich nicht eindeutig zuzuordnen“, sagte der Bielefelder Polizeisprecher Fabian Rickel. Kriminalitätsschwerpunkte seien der Kreis Paderborn (55 Taten) und Bielefeld (54). Dort hätten sich in etwa 60 Prozent aller Delikte ereignet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE