1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 19-Jährige schwer verletzt

  6. >

Mehrere Glätteunfälle am Morgen in Bielefeld

19-Jährige schwer verletzt

Bielefeld

Am frühen Donnerstagmorgen ist es in Bielefeld zu mehreren Unfällen wegen Straßenglätte gekommen. Dabei wurde eine junge Frau (19) schwer verletzt.  

Im Bielefelder Stadtgebiet ist es am Donnerstagmorgen zu mehreren Glätteunfällen gekommen. Foto: dpa

Die Bielefelder Polizei nahm nach  derzeitigen Erkenntnissen sieben Verkehrsunfälle im Stadtgebiet und drei Unfälle im Grenzbereich zu Herford aufgrund von Glatteis auf.

An der Wertherstraße wurde eine Pkw-Fahrerin schwer verletzt. Als Ersthelfer anhielten, rutschte ein anderer Pkw auf das stehende Fahrzeug. An der Salzufler Straße endete die Fahrt eines angetrunkenen Fahrers im Graben.

Eine 19-jährige Bielefelderin befuhr laut Polizeibericht gegen 6 Uhr mit ihrem Renault 107 die Wertherstraße in Richtung Bielefeld. In Höhe der Einmündung "Methoden" verlor sie bei Glatteis die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Rutschen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach, schlidderte dabei an einer Laterne und einem Verkehrsschild vorbei und kam auf dem Gehweg zum Liegen. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Fahrerin in ein Krankenhaus. Der Renault mit Totalschaden musste abgeschleppt werden.

Hinter dem Renault fahrende Ersthelfer hielten bei Erkennen des Unfalls mit ihrem Sprinter in Höhe der Straße "Methoden" an. Eine Kleinwagen-Fahrerin rutschte aufgrund des Glatteises auf den stehenden Sprinter mit offener Ladefläche auf. Ihr nicht mehr fahrbereites Auto musste abgeschleppt werden.

Drogen und Alkohol

Gegen 6.10 Uhr kam an der Salzufler Straße/Evenhausener Straße ein VW Passat bei Glatteis von der Fahrbahn ab und im Graben zum Liegen. "Während der Anfahrt des bereits informierten Streifenwagens äußerte ein Anrufer den Verdacht, dass der Fahrer angetrunken sei", so Polizeisprecherin Hella Christoph.

Bei Eintreffen der Streifenbeamten bestätigte sich dieser Verdacht. Der 37-jährige VW-Fahrer aus Lage war auf der Salzufler Straße in Richtung Bielefeld unterwegs, als sein Fahrzeug bei Glätte in den Graben und vor ein Verkehrsschild rutschte. Der 37-Jährige gestand den Polizisten, auch Drogen konsumiert zu haben. Ein Alkohol- und Drogen-Test verliefen positiv. Eine Ärztin entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Ein Abschleppwagen barg den VW Passat. Es entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro.

Startseite
ANZEIGE