1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 2300 Euro gesammelt

  6. >

Team der Kita „Glückspilz“ in Brakel-Frohnhausen startet Aktionen für die Ukraine

2300 Euro gesammelt

Brakel-Frohnhausen

Durch die Nachrichten im Fernsehen, Radio oder in der Zeitung werden Kinder mit den Bildern aus der Ukraine konfrontiert. Oft fällt es schwer, die richtigen Worte in dieser unfassbar schwierigen Zeit zu finden. Was geschieht im Kriegsgebiet und wie kann den Menschen dort geholfen werden? Diese Situation beschäftigt auch die Kinder der Kita „Glückspilz“ in Frohnhausen sehr.

Das Team der Kita „Glückspilz“ sammelt 2300 Euro für die Ukraine und dankt für die Unterstützung der Aktionen. Foto: Kita „Glückspilz“

Zwei Aktionen wurden in kurzer Zeit auf die Beine gestellt: Mehr als 350 Waffeln wurden am 11. März für Familien und Freunde aus den Heggedörfern gebacken. Am 18. März verteilten die Eltern und das Kita-Team gegen eine Spende Kuchen und Muffins auf dem Marktplatz in Brakel. Auch zwei ehemalige Schulkinder der Kita „Glückspilz“ haben sich in Auenhausen auf den Weg gemacht, um Waffeln und Marmelade zu verkaufen. Den Erlös haben Julius und Paul an die Aktion der Kita „Glückspilz“ gespendet.

„Wir sind überwältigt von der Mitmenschlichkeit und dem Zusammenhalt rund um Frohnhausen. Unsere Gemeinde unterstützt ukrainische Kinder aus unserer Umgebung. Der gesamte Erlös fließt in Kleidung, Lebensmittel, Kita- und Schulbedarf, Spielzeug und Herzenswünsche für die Kinder,“ freut sich Peter Bergen gemeinsam mit den Geschwistern Sophia und Marina und ihrer Mutter bei der Spendenübergabe.

Das Kita-Team bedankt sich bei allen Eltern, Freunden und Bekannten, die sich mit viel Engagement beteiligt haben, damit diese Herzensangelegenheit umgesetzt werden konnte.

Startseite
ANZEIGE