1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 340 Corona-Neuinfektionen an einem Tag

  6. >

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford steigt kräftig auf 568,0

340 Corona-Neuinfektionen an einem Tag

Herford

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Herford steigt weiter. Am Donnerstag meldete der Krisenstab im Kreishaus einen Wert von 568,0 (+55,5 im Vergleich zum Vortag). Der Kreis Herford liegt damit unter dem Landesschnitt: NRW-weit stieg die Inzidenz am Donnerstag auf 627,3.

Diese Graphik zeigt die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Herford und die Verteilung der Infizierten sowie der Genesenen auf die einzelnen Städjte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

340 neue Corona-Infektionen wurden innerhalb eines Tages registriert. Aktuell gelten damit kreisweit 1975 Personen als infiziert. Sie verteilen sich auf Herford (658), Hiddenhausen (152), Bünde (279), Kirchlengern (137), Rödinghausen (62), Enger (115), Spenge (52), Vlotho (172) und Löhne (348).

Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 23.456 Corona-Infektionen im Kreis Herford registriert worden. In 21.242 Fällen gelten die betroffenen Personen als genesen. Bislang gab es 239 Todesfälle, von denen 215 an und 24 mit Corona verstorben sind. Bislang wurde in 1309 Fällen die Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen, die sich auch im Kreis Herford immer stärker durchsetzt.

Derzeit werden 18 Patient/innen mit einer Covid-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Sieben von ihnen müssen intensivmedizinisch versorgt werden, vier davon sind beatmungspflichtig. Insgesamt befinden sich derzeit 42 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes.

Startseite
ANZEIGE