1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 400 Millionen Fläschchen pro Jahr

  6. >

Müller+Müller produzieren noch mehr Covid-19-Impfstoffgläschen: neue Halle für 15 Millionen Euro in Holzminden

400 Millionen Fläschchen pro Jahr

Holzminden

Immer wenn ein Covid-19-Impfstoff von Biontech, Moderna oder Astrazeneca die Arztpraxen oder Impfzentren erreicht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Fläschchen von einer deutschen Firma stammt. Heute teilen sich nur fünf Hersteller den Weltmarkt für Injektionsfläschchen, auch Vials genannt. Der Holzmindener Glashersteller Müller+Müller gehört dazu.

Von Michael Robrecht

Führen die Weserbergland-Traditionsfirma Müller+Müller Pharma-Vials: Geschäftsführer Florian Müller-Stauch (MItte), sein Vater Dr. Hubertus Müller-Stauch (rechts) und Management-Assistent Tobias Radler. Foto: Michael Robrecht

Er gehört inzwischen zur Firmengruppe DWK Life Sciences mit 1900 Mitarbeitern und hat sich mit seinen qualitativ hochwertigen Vakzin-Fläschchen neben Schott in Mainz, Gerresheimer in Düsseldorf, Nipro bei Bad Kissingen und Stevanato aus Italien einen festen Platz unter den Covid-19-Fläschchenherstellern gesichert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE