1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. 400er-Inzidenz und Mutationsrisiko

  6. >

Sozialdezernent und Bielefelder Ärzte erklären, warum das Impfen in den sozialen Brennpunkten so wichtig ist

400er-Inzidenz und Mutationsrisiko

Bielefeld

Der Auftakt zum mobilen Impfen in Bielefelds sozialen Brennpunkten war am Samstag vor Pfingsten im Jöllenbecker Quartier Oberlohmannshof. Schon am kommenden Samstag soll es mit dem Spritzen von Vakzinen gegen das Coronavirus auf dem Gelände der Ditib-Zentralmoschee an der Ernst-Rein-Straße weiter gehen. Anschließend, so der bisherige Planungsstand, könnte in Baumheide geimpft werden.

Von Jens Heinze

Um mehr Menschen zu erreichen, die sich gegen Covid-19 impfen lassen wollen, gehen mobile Teams in soziale Brennpunkte Foto: Thomas F. Starke

In Bielefeld wird Druck gemacht, die vor dem Coronavirus schützenden Vakzine an die Frau und den Mann zu bringen. Die Großstadt liegt in Sachen Coronavirus-Neuinfektionen in NRW unter den Top 3.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!