1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. 41 Jahre als Küsterin im Dienst

  6. >

Marietheres Vandieken in einem feierlichen Hochamt verabschiedet

41 Jahre als Küsterin im Dienst

Brakel-Istrup

Das gibt es nicht alle Tage: In einem feierlichen Hochamt ist die Istruperin Marietheres Vandieken nach 41-Jahren Tätigkeit als Küsterin für St. Bartholomäus Istrup zusammen mit ihrem Mann Johannes durch die Istruper Gemeinde verabschiedet worden.

Von

Johannes Vandieken (4. von links), Marietheres Vandieken (6. von links) wurden verabschiedet, Birgit Schmidt (4. von rechts) begrüßt. Foto: Pfarrgemeinderat

Der langjährige Leiter des Pastoralen Raumes Brakeler Land, Pastor Willi Koch, sowie sein Nachfolger Monsignore Pfarrer Andreas Kurte hatten es sich nicht nehmen lassen zu diesem Anlass eine heilige Messe als Dankgottesdienst in der Istruper Pfarrkirche zu zelebrieren.

Gemeinsam mit vielen anwesenden Istruper Gläubigen sowie Verwandten der Familie Vandieken sagten alle Istruper ein herzliches Dankeschön an Marietheres und Johannes Vandieken für die vielen Jahrzehnte des Dienstes für Gott und das Dorf Istrup.

Pfarrer Willi Koch und Markus Grewe als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates würdigten in ihren Worten das Wirken der Küsterfamilie Vandieken.

Dabei wurden viele zum Teil auch amüsanten Anekdoten berichtet, die Küsterin Marietheres Vandieken mit den unzähligen Pastoren und Bischöfen in „ihrer“ Sakristei erleben durfte.

Als Abschiedsgeschenk wurde dem scheidenden Küster-Ehepaar unter anderem ein Holzschnitt der Istruper St. Bartholomäus-Kirche überreicht.

Das Küster-Ehepaar Vandieken wurde mit lang anhaltendem Applaus und feierlichen Klängen auf Orgel – gespielt von Markus Grewe – und Trompete – geblasen von Stefan Weskamp – verabschiedet.

Die Istruper Pfarrgemeinde freut sich sehr, dass mit Birgit Schmidt eine neue Küsterin ihren Dienst für St. Bartholomäus Istrup angetreten hat , und somit ein nahtloser Übergang gewährleistet ist.

Birgit Schmidt wurde gleichzeitig mit der Verabschiedung des bisherigen Küster-Ehepaares Vandieken von der Geistlichkeit willkommen geheißen und der Gemeinde vorgestellt.

Symbolisch überreichte ihr Pfarrer Koch den Kirchenschlüssel.

Startseite
ANZEIGE