1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gegenstände für 5000 Euro verschwunden: 96-Jährige verklagt Klinikum Lippe

  6. >

Aus Obhut des Krankenhauses sind Gegenstände für 5000 Euro verschwunden

96-Jährige verklagt das Klinikum Lippe

Detmold

Hörgeräte, Brille, Hausschlüssel und die Kleidung – nach der Einlieferung ins Klinikum Lippe verschwanden Wertsachen für 5000 Euro. Weil niemand die Verantwortung übernehmen will, klagt eine 96-Jährige jetzt vor dem Detmolder Landgericht.

Von Erol Kamisli

Andreas Kirchhof, Margret Kreuder und Ute Kirchhof bereiten sich auf den Prozess gegen das Klinikum Lippe am Detmolder Landgericht vor. Foto: Erol Kamisli

Mit einem Rettungswagen samt Blaulicht wurde Margret Kreuder am 18. November vergangenen Jahres aus der Praxis ihres Hausarztes in Lemgo ins Detmolder Klinikum gebracht. Der Mediziner hatte eine Lungenentzündung diagnostiziert und die umgehende Einlieferung ins Krankenhaus angeordnet. In der Notaufnahme angekommen, wurde die Rentnerin sofort untersucht. „Dafür wurde ich entkleidet und musste natürlich auch meine Hörgeräte, Brille und meine Handtasche samt Hausschlüssel, Ausweis und Geld abgeben“, erinnert sich Kreuder.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE