1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Ab Montag wird auch ohne Termin geimpft

  6. >

Impfzentrum in Brakel bietet reichlich Dosen – Kreis-Inzidenz bei 4,9 – mit Kommentar

Ab Montag wird auch ohne Termin geimpft

Kreis Höxter.

Das Impfen wird jetzt noch einfacher: Ab Montag, 12. Juli, können alle Personen ab 16 Jahren auch ohne Termin ins Impfzentrum nach Brakel kommen.

Von Jürgen Drüke

Das Impfen wird erheblich erleichtert: Ab Montag, 12. Juli, können alle Personen ab 16 Jahren auch ohne Termin ins Impfzentrum nach Brakel kommen. Foto: Kreis Höxter

„Für Kurzentschlossene ist das ein Riesenvorteil. Sie können spontan ins Impfzentrum fahren, um sich dort impfen zu lassen“, erklärt der organisatorische Leiter des Impfzentrums des Kreises Höxter, Matthias Potthoff.

Wer jedoch einen Termin hat, kann sich darauf verlassen, dass der Termin möglichst eingehalten wird. „Wer ohne Termin kommt, sollte ein bisschen Wartezeit mitbringen. In der Regel geht es aber recht zügig“, sagt Potthoff.

Am Dienstag, 13. Juli, von 10 bis 18 Uhr steht das Impfzentrum ausschließlich für Personen offen, die sich ohne einen Termin impfen lassen wollen. Wichtig ist, dass sie ihren Personalausweis und die Gesundheitskarte der Krankenversicherung mitbringen. Auch am Samstagvormittag, 17. Juli, ist das Impfzentrum von 8 bis 12 Uhr ausschließlich für Impfungen ohne Termin geöffnet.

Neu ist auch, dass Personen, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten und sich für eine Kreuzimpfung mit einem anderen Impfstoff entschieden haben, ab Montag ohne Terminbuchung ins Impfzentrum kommen können, um sich dort vor Ablauf des Zwölf-Wochen-Abstands vorzeitig zum zweiten Mal impfen zu lassen. Denn bei einer Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna oder BioNTech/Pfizer) kann der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung auf nur vier Wochen deutlich verkürzt werden. Möglich ist ab Dienstag, 13. Juli, auch eine Einmal-Impfung mit dem Impfstoff des Herstellers Johnson&Johnson ohne vorherige Terminbuchung. Wer sich für diesen Impfstoff entscheidet, braucht sich insgesamt nur einmal impfen zu lassen. Der vollständige Impfschutz ist dann offiziell vier Wochen nach der Impfung erreicht. „Wir freuen uns, wenn wir mit diesem erweiterten Service auch diejenigen erreichen, die sich grundsätzlich impfen lassen wollen, aber dafür noch keine Zeit gefunden haben“, so Potthoff. „Sie brauchen sich jetzt nur einen Ruck zu geben und können einfach ohne Termin nach Brakel fahren“, appelliert der organisatorische Leiter des Impfzentrums.

Bei den Coronazahlen am Freitag hat sich wenig verändert: Die Inzidenz liegt bei 4,9 (am Donnerstag 5). Elf aktiv Infizierte gibt es (unverändert). 5099 bestätigte Fälle wurde gezählt. 205.737 Tests gab es im Kreis gesamt (davon 222 positiv).

Ein Kommentar von Jürgen Drüke

Die Fallzahlen im Kreis Höxter bleiben stabil. Der Inzidenzwert bewegt sich seit Tagen im konstanten Bereich um fünf. Vorhang auf für einen „Traumsommer“ angesichts der „Traumwerte“? NRW hat die Corona-Regeln erheblich gelockert. Seit Freitag gilt die neue Verordnung des Landes. Die Bürgerinnen und Bürger im Kulturland Kreis Höxter freuen sich zwischen Weser, Egge und Diemel auf unbeschwerte Wochen.

Ausgeschlossen ist allerdings nicht, dass auf die pure Lebensfreude des Sommers 2021 die ganze Tristesse des Herbsts folgen wird. Es liegt an uns, dass es nicht dazu kommt.

Die sogenannte Inzidenzstufe Null, das ist ein Inzidenzwert unter Zehn, verspricht ein „Leben wie vor Corona“ sowie „eine weitgehende Rückkehr in die Normalität“. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat das am Mittwoch in Aussicht gestellt. Der Inzidenzwert unter Zehn bleibt dabei die hohe Hürde. Aktuell sind die Kontaktbeschränkungen entfallen. Die Einhaltung des Mindestabstands wird weitgehend nur noch empfohlen. Die Maskenpflicht gilt nur noch in Bussen, Bahnen, Taxen, Arztpraxen oder im Einzelhandel. Im Restaurant brauchen keine Kontaktdaten hinterlassen werden. In Geschäften fällt die Begrenzung der Kundenzahl weg. Vorrangig für die Zeit nach den Ferien werden im Kreis Höxter Feste und Veranstaltungen geplant: Huxori in Höxter, die Kölsche Nacht in Fürstenau, das Bezirksschützenfest und Oktoberfest in Lüchtringen oder die Warburger Oktoberwoche sind nur ein kleiner Ausschnitt.

Die neue Freiheit mutet nach fast anderthalb Jahren der Entbehrungen wie ein neues Leben an. Wenn allerdings die Sieben Tage-Inzidenz wieder über den Wert Zehn hinausgeht, erfolgen in der Inzidenzstufe eins die ersten Beschränkungen. Der Grat ist angesichts der unberechenbaren Delta-Variante, einer deutschlandweit sinkenden Impfquote, der Urlaubszeit und der rasant ansteigenden Inzidenzwerte in vielen Nachbarländern schmal.

Der Kreis Höxter geht wieder einmal voran: Alle Personen ab 16 Jahren können sich ab Montag im Impfzentrum in Brakel ohne Termin impfen lassen. Das Angebot sollte unbedingt genutzt werden. Ob auf einen schönen Sommer nun ein angenehmer Herbst folgen wird, liegt an uns. Wir alle zusammen bestimmen, wohin die Corona-Reise gehen wird.

Startseite
ANZEIGE