1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Ab wann wieder Schützenfest gefeiert werden kann

  6. >

Inzidenzwert im Kreis Höxter sinkt unter 35

Ab wann wieder Schützenfest gefeiert werden kann

Kreis Höxter

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Höxter ist am Donnerstag wieder unter die Stufe von 35 gefallen. Bleibt das so, könnten ab Ende kommender Woche weitere Lockerungen möglich sein. Vielleicht können bald auch schon wieder Schützenfeste gefeiert werden.

Von Marius Thöne

Die Schützen hoffen, wie hier in Borgentreich, auf weitere Lockerungen. Ab September könnten sie wieder Feste veranstalten dürfen. Foto: Ralf Benner/Archiv

Der Inzidenzwert lag am Donnerstag um Mitternacht bei 32,8. Das Kreisgesundheitsamt meldete vier Neuinfektionen, die Zahl der aktiv Infizierten sank auf 119 (-14). Bei den Kommunen liegt jetzt nur noch Willebadessen bei einer Inzidenz von über 100.

Blick in die Kommunen

Bad Driburg: 3 (-2) aktiv Infizierte, keine Neuinfektionen, Inzidenz 5.

Beverungen: 4 (-1) aktiv Infizierte, keine Neuinfektionen, Inzidenz 15.

Borgentreich: 16 (-1) aktiv Infizierte, keine Neuinfektionen, Inzidenz 56.

Brakel: 14 (-9) aktiv Infizierte, eine Neuinfektion, Inzidenz 31.

Höxter: 3 (+/-0) aktiv Infizierte, keine Neuinfektion, Inzidenz 3.

Marienmünster: keine aktiven Infektionen, Inzidenz 0.

Nieheim: keine aktiven Infektionen, Inzidenz 0.

Steinheim: 5 (-1) aktiv Infizierte, eine Neuinfektion, Inzidenz 16.

Warburg: 53 (+/-0) aktiv Infizierte, keine Neuinfektion, Inzidenz 43.

Willebadessen: 21 (+1) aktiv Infizierte, zwei Neuinfektionen, Inzidenz 110.

Was bald gelten könnte

Bis weitere Lockerungen gelten muss die Sieben-Tage-Inzidenz fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 35 sein. In Kraft treten sie dann am übernächsten Tag. Sollte die Inzidenz jetzt unter 35 bleiben, und der Samstag als Werktag gewertet werden, dann würde die so genannte Lockerungsstufe 1 im Kreis Höxter am Samstag, 12. Juni, in Kraft treten. Dann sind treffen im öffentlichen Raum ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten, außerdem für 100 Personen mit Test aus beliebigen Haushalten. Private Partys können außen mit 100 Gästen und innen mit 50 Gästen gefeiert werden, allerdings mit Test. In Freibädern entfällt die Testpflicht.

Macher Schützenverein schaut auf den Herbst. Sollte die Inzidenzstufe 1 im Kreis Höxter dann bis September anhalten, könnten ab 1. September auch wieder Schützen-, Volks- und Stadtfeste mit bis zu 1000 Besuchern gefeiert werden. Dazu müssen Veranstalter aber ein Hygienekonzept behördlich genehmigen lassen. Wenn die Landesinzidenz dann auch unter 35 liegt, entfällt die Besucherbegrenzung.

Noch ist es aber nicht so weit. Der Kreis Höxter ist seit Mittwoch in der Inzidenzstufe 2. Auch das hat bei vielen Betreibern von Cafés und Fitnessstudios schon für Erleichterung gesorgt.

Startseite
ANZEIGE