1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. AfD-Politiker bleibt in Beverungen außen vor

  6. >

Atommülllager Würgassen: Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten an diesem Mittwoch in der Stadthalle

AfD-Politiker bleibt in Beverungen außen vor

Beverungen

Vor der Wahl sollen an diesem Mittwochabend die heimischen Landtagskandidaten das Wort haben. Allerdings ist der AfD-Mann Klaus Lange nicht zur Podiumsdiskussion mit dem Thema „Atommülllager in Würgassen“ eingeladen worden. Auch auf eine schriftliche Bitte um die Teilnahme in der Stadthalle Beverungen ist der Veranstalter nicht eingegangen.

Von Jürgen Drüke

Demonstrationen gegen das Atommülllager, so wie hier im vergangenen Sommer auf der Eisenbahnschiene Richtung Atomkraftwerk Würgassen, gibt es regelmäßig. Die Bürgerinitiativen Dreiländereck sowie Lebenswertes Bördeland mobilisieren. Foto: Jürgen Drüke

Die Podiumsdiskussion beginnt um 19.30 Uhr. Gastgeber ist der Arbeitskreis der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal. Auf dem Podium sitzen der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken, SPD-Kandidatin Nora Wieners, Grünen-Kandidatin Uta Lücking sowie der stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Jan-Gerrit Möltken. Der heimische FDP-Vize Möltken vertritt den verhinderten FDP-Kandidaten Friedrich-Wilhelm Hörr aus Erwitzen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE