1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Aktion Rumpelkammer

  6. >

Kolpingsfamilien Schloß Holte und Stukenbrock sammeln

Aktion Rumpelkammer

Schloß Holte-Stukenbrock

Die Kolpingsfamilien rufen dazu auf, die Kleiderschränke mal zu durchforsten und überflüssige Kleidung der „Aktion Rumpelkammer“ zu überlassen. Die Kleidersammlung der Kolpingsfamilien des Bezirkes Wiedenbrück findet am Samstag, 22. Januar, statt.

Sammelten 2020 für die Kolpingsfamilie Schloß Holte Altkleider ein: (von links) Michael Stölten, Reinhard Cord-Brüning, Wigbert Christophliemke, Willi Ottenstroer, Rainer Borghardt, Karl-Heinz Kesselmeier, Wolfgang Fromme, Peter Lauströer und Joachim Emmler. Foto: Monika Schönfeld

Die beiden Kolpingsfamilien Stukenbrock und Schloß Holte beteiligen sich daran und sammeln ab 9 Uhr im gesamten Stadtgebiet. Spezielle Tüten für die Kleidersammlung liegen unter anderem in den Pfarrkirchen aus, es können aber auch andere Tüten benutzt werden. Die Kolpingsfamilien bitten darum, die gefüllten Altkleidersäcke am Samstag nicht vor 8.30 Uhr gekennzeichnet und gut sichtbar an die Straßen zu stellen. So sind die Kleiderspenden vor Missbrauch und Vandalismus weitgehend sicher und die Gewähr am größten, dass die Altkleider auch wirklich von den Kolpingsfamilien und nicht von Unbefugten eingesammelt werden.

Der Erlös der gespendeten Kleider kommt wohltätigen Zwecken zugute. Weitere Infos zur Sammlung der Kolpingsfamilie Schloß Holte bei Rainer Borghardt, Telefon 05207/ 50591. Die Helfer der Kolpingsfamilie Stukenbrock sammeln ebenfalls ab 9 Uhr, Infos bei Steffen Förster, Telefon 0160/7267819.

Startseite
ANZEIGE