1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Alle wollen Waschmaschinen“

  6. >

Bürener startet private Hilfsaktionen für die Flutopfer – Saugbagger aus Husen im Einsatz

„Alle wollen Waschmaschinen“

Büren/Husen

„Einfach irre“, sagt der Bürener Thomas Luig und meint damit die Hilfsbereitschaft, von der er im Moment nahezu überrollt wird. Der Bürener organisiert gemeinsam mit Freunden derzeit einen Hilfstransport, der an diesem Freitag in die Region Ahrweiler starten soll, um den dort von der Flutkatas­trophe betroffenen Menschen dringend benötigte Güter zu bringen.

Von Marion Neesen

Thomas Luig sammelt in seiner Lagerhalle an der Fürstenberger Straße in Büren Spenden, insbesondere Kühlschränke und Waschmaschinen, für die Menschen im Hochwassergebiet. Freitag startet er in die Region Ahrweiler. Foto: Johannes Büttner

Als eingefleischter Motorradfahrer sei er in den 90er Jahren viel in der Eifel unterwegs gewesen. „Das verbindet, da muss man helfen“, begründet er seine eigene Motivation und warum er seit einer Woche kaum noch in seiner Motorradwerkstatt anzutreffen ist. „Ich habe das ein bisschen ins Rollen gebracht, und jetzt bin ich nur noch am Organisieren“, sagt Luig. Der 48-Jährige hat Kontakte und Freunde in der Region und erhält Listen mit Dingen, die die Menschen am meisten benötigen. „Alle wollen Waschmaschinen. Die Leute laufen da ja zum Teil tagelang in den gleichen Klamotten rum“, weiß Tom Luig. Etwa zehn Waschmaschinen hat er bereits. Damit soll zunächst eine Art Waschcenter aufgebaut werden. Auch Hochdruckreiniger sind gefragt; ebenso wie Kaffeemaschinen, Toaster und vor allem Kühlschränke. „Ich selbst habe einen Kühlwagen und stelle den erst einmal dort auf dem Marktplatz oder so ab. Darin können die Leute ihre Lebensmittel lagern“, sagt Luig. Der Bürener sammelt die Geräte derzeit in seiner Lagerhalle an der Fürstenberger Straße.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!