1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Alte Bekannte“ endlich kennen lernen

  6. >

Das Steinhagener Kulturwerk stellt das Programm für die Spielzeit 2021/22 vor

„Alte Bekannte“ endlich kennen lernen

Steinhagen

Es ist ein Programm mit vielen „alten Bekannten“, die man aber doch noch nicht richtig kennen lernen durfte – denn die Lockdowns haben dem Steinhagener Kulturwerk in der Spielzeit 2020/21 einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Gerade zwei Konzerte von eigentlich neun geplanten Veranstaltungen haben stattgefunden. Doch ob Kokopelli Saxophon-Quartett, die Jungen Sinfoniker oder der Thriller „Bei Anruf Mord“ mit dem bekannten „Soko“-TV-Kommissar Michel Guillaume – sie alle kommen in der neuen Spielzeit des Steinhagener Kulturwerks noch einmal.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Verrücktes Genie: Delio Malär spielt „Amadeus“. Am Broadway und im Kino war das Stück in den 80ern Welterfolg. Michael Gerlinger und Rainer Gabriel spielen in „Biedermann und die Brandstifter“. Foto: Martin SigmundEwe Rafeldt

Hoffentlich jedenfalls. Denn nach wie vor gilt: In Zeiten von Corona muss mit allem gerechnet werden. „Aber ich erwarte, dass vieles einfacher wird, wenn man mit Luca-App und Tests arbeiten kann und immer mehr Menschen vollgeimpft sind“, sagte Frank Pohl, Schatzmeister des Kulturwerks, am Dienstag bei der Vorstellung des Programms für 2021/22. Und selbst wenn eine vierte Welle käme: „Dann könnte man vielleicht auch Veranstaltungen aufteilen in eine Matinee und eine Aufführung am Nachmittag oder Abend“, so Adelheid Meyer-Hermann, Programmbeauftragte des Kulturwerks.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!