1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Altenbeken hat die älteste Bevölkerung

  6. >

Kreis Paderborn sieht in der Eggegemeinde zusätzlichen Bedarf an Pflegeplätzen

Altenbeken hat die älteste Bevölkerung

Altenbeken

Die Gemeinde Altenbeken hat unter den zehn Kommunen im Kreis Paderborn die älteste Bevölkerung. Das geht aus einer aktuellen Erhebung hervor, die jetzt im Jugend- und Sozialausschuss der Gemeinde Altenbeken vorgestellt worden ist.

Von Per Lütje

Die Zahl pflegebedürftiger Menschen steigt in der Gemeinde Altenbeken stark an. Foto: dpa

Eine dringende Empfehlung der Verantwortlichen in diesem Zusammenhang: Die Eggegemeinde benötigt zusätzliche Pflegeplätze.

Von den 9105 Einwohnern der Gemeinde Altenbeken (Stand Dezember 2020) waren 6,8 Prozent 80 Jahre und älter. Die ist nach Mittelung von Margot Becker, Sozial- und Fachplanerin des Kreises Paderborn, der höchste Wert innerhalb des Kreisgebietes. Vor diesem Hintergrund seien zusätzliche Pflegeplätze dringend geboten, zumal bereits jetzt mehr als jeder 20. Einwohner in der Eggegemeinde auf pflegerische Hilfe angewiesen sei. „Wir führen auch regelmäßig Gespräche mit potenziellen Investoren, doch hat sich aktuell noch kein Projekt ergeben“, sagte Becker.

Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers konkretisierte auf Anfrage dieser Zeitung, dass es hinsichtlich eines Pflegewohnheims mit dem Wohnpark Egge sehr wohl ein Projekt gebe, das sich in der Planung – wenngleich auch in der Anfangsphase – befinde. Jochen Bee, Leiter Zentrale Dienste, Soziale und Bildung in der Gemeinde, teilte auf Anfrage des verhinderten Verwaltungschefs mit: „Der Bürgermeister ist bei diesem Thema sehr aktiv und auch in Gesprächen mit Investoren. Wir gehen davon aus, dass die geplanten Projekte weiter vorangetrieben werden können und dass wir in Kürze auch mehr Informationen zu der Entwicklung bekannt geben können.“

Die 1,1 Hektar große Fläche in Bahnhofsnähe bietet nach einem Entwurf des Kölner Architekturbüros „de zwarte hond“ vielfältige Möglichkeiten, wie gemeinschaftliches Wohnen mit mehreren Generationen gelingen kann. Eine Mischung aus größeren und kleineren Gebäuden um einen Gemeinschaftshof soll dabei die Hoftypologie aufgreifen. Drei Häusertypen sind vorgesehen: Mehrgenerationenwohnen, Patiowohnen und eine Senioren-WG.

Derzeit sind in der Gemeinde Altenbeken zwei vollstationäre Pflegeeinrichtungen mit insgesamt 217 Plätzen sowie zwei ambulante Pflegedienste angesiedelt. Nach Ansicht von Margot Becker sei in diesem Bereich noch „viel Entwicklungspotenzial“ gegeben. So sei in der Gemeinde Altenbeken die Zahl der pflegebedürftigen Menschen von 354 im Jahr 2015 auf 492 im Jahr 2019 gestiegen.

Startseite
ANZEIGE