1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Alternatives Schützenfest kommt an

  6. >

Vielfältige Aktionen in Bödexen finden großen Anklang

Alternatives Schützenfest kommt an

Höxter-Bödexen

In diesem Jahr ist immer noch alles anders – auch in Bödexen konnte das Schützenfest vom 19. bis 21. Juni nicht in gewohnter Form gefeiert werden. Doch die Bödexer sind kreativ geworden und haben ein besonderes Alternativprogramm geboten.

Im Autokino wurde der Schützenfestfilm von 2019 gezeigt. Foto: Schützen Bödexen

Als Wolfgang Schröder vor zwei Jahren die Königswürde bei den Altschützen erlangte und Jonas Jacke Jungkönig wurde, ahnte niemand, wie ihre Regentschaft ausgebremst werden würde. Gemeinsam mit ihren Königinnen Marion Schröder und Stella Bierstedt überlegten sie sich in diesem Jahr ein Ersatzprogramm, um trotz allem etwas Schützenfestfeeling ins Dorf zu holen. „Denn das Schützenfest gehört zu unserer Kultur und sollte auch in Zeiten der Pandemie, soweit es möglich ist, gefeiert werden“, sagt Altkönig Wolfgang Schröder. Besonders die Idee von Hauptmann Klaus Schröder, ein Autokino anzubieten, wurde sofort mit Begeisterung in die Planung einbezogen. In einer Vorstandssitzung via Skype wurden alle Ideen vorgestellt und abgestimmt. Schnell stand das Grobkonzept fest und gemeinsam mit den beiden Hofstaaten und dem Presseoffizier Thomas Müller wurde der Feinschliff vorgenommen. Durch die tatkräftige Unterstützung aller wurde innerhalb kürzester Zeit das Ersatzprogramm auf die Beine gestellt.

Nach alter Tradition begann das Bödexer Schützenfest am Samstag im kleinen Kreis mit der Kranzniederlegung und anschließender Schützenmesse in der Kirche. Pastor Tobias Spittmann, Präses der Schützenbruderschaft Bödexen, freute sich über eine rege Beteiligung. Danach fand auf dem Schützenplatz das Autokino mit zwei Vorstellungen statt, an der auch der Präses teilnahm. Die Abendvorstellung war schnell ausgebucht und auch die Spätvorstellung um 22.30 Uhr lockte viele Zuschauer auf den Schützenplatz. Mit der Unterstützung und der technischen Videoausstattung von „OhrenSausen“ Neumann aus Großenbreden wurde der Schützenfestfilm von 2019 gezeigt. Besonders gemütlich hatte es sich eine kleine Gruppe mit einem Wohnmobil und Campingstühlen gemacht und gleich beide Vorstellungen genossen. Die Stimmung auf der von einem Traktor gehaltenen Leinwand steckte an, so dass die Vorfreude auf das nächste reale Schützenfest 2023 nun umso größer scheint. Während der Vorstellungen hatten die Besucher die Möglichkeit, sich von den Jung- und Althofstaaten mit Getränken und Snacks versorgen zu lassen.

Auch Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann (Mitte) hat sich eine Schützenfest- und Familientüte abgeholt. Foto: Schützen Bödexen

Am Sonntag ging es weiter mit dem Ersatzprogramm: Die vorbestellten Schützenfest- und Familientüten wurden von den Hofstaatspaaren gepackt und in einem Drive-in ausgegeben. Die Tüten enthielten alles, was auf keinem Schützenfest fehlen darf: Bier für die Herren, Bowle, die die Frauen üblicherweise gemeinsam bei den Königinnen trinken, drei Currywürstchen und für die Kinder Popcorn sowie eine Frisbee und ein Wasserball. Dazu gab es eine CD vom Musikverein Bödexen und eine DVD mit Grußwort und Trailer zum Schützenfest 2021. Selbst Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann holte sich persönlich eine Tüte ab. Er war begeistert von der Idee und der Durchführung des Ersatzprogrammes.

In die Tüten der Schützen sind viele schöne Dinge gepackt worden, die zu jedem Schützenfest gehören.In die Tüten der Schützen Foto: Schützen Bödexen

Vor vielen Bödexer Häusern wurden am Schützenfestwochenende die Schützenfahnen gehisst und die seit vielen Jahren im Verein üblichen „Miteinander – Füreinander“ Schilder aufgehängt. Dadurch wurden die Gemeinschaft und ein gewisses Gefühl von Schützenfest auch sichtbar. In zwei Jahren findet in Bödexen das Jubiläumsfest zum 400-jährigen Bestehen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft von 1623 statt. Die Königspaare Wolfgang und Marion Schröder sowie Jonas Jacke und Stella Bierstedt verlängern mit ihren Hofstaaten ihre Regentschaft und freuen sich schon heute darauf, in den kommenden zwei Jahren ihre Ämter ausleben zu können – und vor allem 2023 ein rauschendes Schützenfest zu feiern.

Die Schützen aus Bödexen bedanken sich bei Brauerei Allersheim, Fleischerei Hartmann aus Fürstenau, Riedels Ketchup-Manufaktur aus Bevern, „OhrenSausen“ Neumann aus Großenbreden, Werbe- und Medienagentur HRmove.it aus Holzminden, Kallisto Software/Ernst Warneke aus Bödexen, Musikverein Bödexen, Foto Ameise aus Höxter, Klinger Bauunternehmen aus Bödexen, Altmiks Schotter aus Bödexen und ihren zahlreichen Schützenbrüdern. „Sie alle haben gemeinsam durch ihre Unterstützung die Umsetzung des Autokinos und der Schützenfest- und Familientüten möglich gemacht“, so die Schützen.

Startseite
ANZEIGE