1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Am Anfang war die Auffangwanne

  6. >

Denios AG in Bad Oeynhausen auch 2021 ungebrochen auf Erfolgskurs – Bekenntnis zum Standort

Am Anfang war die Auffangwanne

Bad Oeynhausen

Ein „Hidden champion“ sei die Denios AG längst nicht mehr, sagt Vorstandsmitglied Horst Rose. Denn mit mehr als 200 Millionen Euro Umsatz zählt der Anbieter für Produkte rund um Umweltschutz, Gefahrstofflagerung und Betriebssicherheit zu den Marktführern weltweit. Doch die Keimzelle des Erfindergeistes liegt in Bad Oeynhausen. „Und hier bleibt unbestritten unser Headquarter“, stellt er klar.

Von Gabriela Peschke

Produkte in Bewegung: Vom Unternehmensgelände in Dehme werden die Produktions- und Vertriebsaktivitäten in mehr als 25 Ländern gesteuert. Foto:

Von dem großzügigen Gebäude an der Dehmer Straße werden die Produktions- und Vertriebsaktivitäten in mehr als 25 Ländern gesteuert. Rund 450 Mitarbeiter arbeiten dort, weltweit sind es in Kürze 1000. Hier ist die Schaltzentrale, die vom einfachen Handschuh bis zum Equipment für einen Hochsicherheits-Trakt die verarbeitende Industrie beliefert. Automobilhersteller wie BMW und Volkswagen, Chemiegiganten wie Bayer, aber auch die Deutsche Bahn und Bosch rechnen zu den Kunden. „Überall, wo Gefahrstoffe ins Spiel kommen, sind wir ein verlässlicher Partner“, sagt Horst Rose. Der 52-jährige Direktmarketing-Profi ist 2016 in das Unternehmen eingestiegen. Im Vorstand verantwortet er heute die Bereiche Marketing und Vertrieb sowie IT und das Digital Business.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!