1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Angeklagter bleibt in U-Haft

  6. >

Strafprozess: 36-jähriger soll 84-jährigen Rentner um Geld und Handyverträge erpresst haben

Angeklagter bleibt in U-Haft

Rahden/Minden

Der Antrag des Verteidigers auf Haftverschonung wurde nicht angenommen: Der 36-jährige Angeklagte wird verdächtigt, einen heute 84-jährigen Rentner aus Rahden um Geld erpresst und bedroht zu haben. Sein Fall ist Freitag vom Schöffengericht Minden unter Vorsitz von Richter Hohmeier verhandelt worden.

Von Michael Nichau

Vor dem Schöffengericht in Minden ist der Rahdener Fall verhandelt worden.

Die Taten sollen sich von 2o19 bis 2021 ereignet haben. Immer wieder – so die Darstellung der Staatsanwaltschaft – soll der 36-jährige vierfache Vater den allein lebenden Rentner um Geld angegangen sein. Der arbeitslose Angeklagte hat sich vor Gericht auf Anraten seines Verteidigers nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE