1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Angriff aufs Bielefelder Landrecht

  6. >

Rat soll Verfahren für Dezernentenwahl beschließen – FDP kritisiert „Machtkartell“

Angriff aufs Bielefelder Landrecht

Bielefeld

Im September soll Bielefelds neuer Umweltdezernent gewählt werden. Die grüne Ratsfraktion hat offenkundig schon einen geeigneten Mann für den Job gefunden – ganz nach den Gepflogenheiten des „Bielefelder Landrechts“, wonach sich CDU, SPD und Grüne als größte Ratsfraktionen jeweils das Vorschlagsrecht für bestimmte Dezernentenposten zubilligen.

Von Michael Schläger

Der Bielefelder Rat soll in seiner Sitzung am kommenden Donnerstag entscheiden. Foto: Thomas F. Starke

Allerdings: Offiziell festgeschrieben ist dieses langjährige Vorgehen nirgends. Jetzt soll es der Rat in seiner Sitzung am kommenden Donnerstag offiziell sanktionieren. „Es geht darum, ausreichend Transparenz zu schaffen“, sagt Frauke Ley, Leiterin des OB-Büros im Rathaus. Die FDP sieht das anders: „Ein Machtkartell soll fixiert werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!