1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Anstoß auf dem neuen Kleinspielfeld

  6. >

SV Schöning investiert in den vergangenen Jahren 120.000 Euro in seine Sportanlage

Anstoß auf dem neuen Kleinspielfeld

Delbrück-Schöning

Allen Grund zum Feiern hatte der SV Schöning, konnte doch nun das neue Kleinspielfeld auf der Sportanlage eröffnet werden. Nach Baubeginn im Mai wurden 200 Tonnen Boden abgetragen und 300 Tonnen Schotter eingebaut. Eine Fachfirma baute das Kleinspielfeld auf und verlegte den 28 mal 15 Meter großen Kunstrasen darauf. Mit einem kleinen Fest konnte das Spielfeld nun seiner Bestimmung übergeben werden.

Von Axel Langer

Eröffneten das neue Kleinspielfeld des SV Schöning (vorne von links): Bernhard Hoppe-Biermeyer, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, Franz-Josef Ramsel, Vorsitzender des SV Schöning, und Bürgermeister Werner Peitz sowie (hinten von links) Ralf Austerschmidt, Ludger Austerschmidt, Stefan Knapp, Julian Schulte, Markus Brökelmann und Wolfgang Böltner. Foto: Axel Langer

„Das Kleinspielfeld ist schon jetzt eine eigene kleine Erfolgsgeschichte. Die neue Anlage wird sehr gut angenommen, von den Minis bis hin zu den Senioren, aber auch vielen Hobbykickern“, freut sich der Vorsitzende des SV Schöning, Franz-Josef Ramsel, über den großen Anklang und sieht darin eine gute Investition in die Jugend.

Beim Aufbau der Anlage wurde Eigenleistung groß geschrieben. Neben den vorbereitenden Arbeiten haben viele Helfer auch beim Errichten der Bande, der Flutlichtanlage sowie bei den Pflasterarbeiten ordentlich angepackt. Schon seit März entstand parallel ein neuer Kinderspielplatz.

Von einem schönen Platz an der Sonne sprach Bürgermeister Werner Peitz, der das ehrenamtlich Engagement lobte. „Ich habe großen Respekt vor dem, was hier geleistet wird“, sagte Peitz. Großes Lob kam auch vom Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Bernhard Hoppe-Biermeyer. „Gefühlt wurde gerade erst das neue Sportheim eröffnet. Aber hier wurde fleißig weiter an einem Gesamtkonzept gearbeitet. So ist ein Leuchtturmprojekt entstanden“, war Hoppe-Biermeyer begeistert. Die Soccerplätze, die im Delbrücker Land gerade Ort für Ort umgesetzt würden, seien ein ideales, niederschwelliges Angebot, das ankomme.

Nach der Eröffnung des neuen Sportheimes 2012 haben die Schöninger ihr Sportgelände Schritt für Schritt weiterentwickelt. 2018 wurde eine automatische Beregnungsanlage installiert und 2019 kam ein Trainingsplatz hinzu. 2019 wurde dann eine neue Grillhütte errichtet. Außerdem wurde im zurückliegenden Winter das Vereinsheim neugestaltet. Akustikdecke, neue Wände sowie der Thekenbereich sind nur einige der Neuerungen. In den vergangenen Jahren wurden laut Franz-Josef Ramsel 120.000 Euro in das Gelände investiert, von denen 51.000 Euro als Zuschüsse nach Schöning geflossen sind. „Der SV Schöning ist nach wie vor schuldenfrei“, betonte Ramsel.

Mit einem Helferfest wurde die Eröffnung gefeiert. Hierfür konnten Gelder des Neustart-Programms in Anspruch genommen werden.

Startseite