1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Arbeit auf vier Schultern verteilen

  6. >

Corvey: Michael Funk geht in den Ruhestand – Forstbetrieb und Schloss-Management werden getrennt

Arbeit auf vier Schultern verteilen

Höxter

Vom Forstbetrieb bis zum Tourismusmanagement verantwortet Michael Funk, Direktor der Herzog von Ratibor‘schen Generalverwaltung und Geschäftsführer der Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH, ein breites Aufgabenspektrum. Wenn er nun Ende des Jahres in den Ruhestand geht, sollen zwei Nachfolgerinnen oder Nachfolger in seine Fußstapfen treten. Damit der scheidende Chef sie noch einarbeiten kann, sind die beiden Stellen bereits ausgeschrieben.

Von Sabine Robrecht

Die Welterbestätte Corvey an einem Bilderbuch-Wintertag: Die Aufnahme ist vor einem Jahr entstanden. Im Februar 2021 lag Schnee. Für das Management des Schlossbetriebs und des Forstes werden nun zwei Nachfolger gesucht. Die Welterbestätte Corvey an einem Bilderbuch-Wintertag: Die Aufnahme ist vor einem Jahr entstanden. Im Februar 2021 lag Schnee. Für das Management des Schlossbetriebs und des Forstes werden nun zwei Nachfolger gesucht. Foto: Sabine Robrecht

„Ich bin seit 2014 in meiner Funktion tätig. In diesen acht Jahren haben sich in beiden Arbeitsbereichen die Aufgaben deutlich vermehrt“, erläutert der 64-Jährige die Hintergründe für die Entscheidung, seine Tätigkeit zukünftig auf vier Schultern zu verteilen. Mit der Welterbe-Anerkennung des karolingischen Westwerks und des als Bodendenkmal erhaltenen mittelalterlichen Klosterbezirks, der Civitas, im Jahr 2014 steht die ehemalige Benediktinerabtei im Licht eines zunehmenden Interesses. Entsprechend größer seien die Aufgaben für das Tourismusmanagement, betont Michael Funk. Auch baulich sei nach der Welterbe-Anerkennung viel geschehen, verwies der Manager auf das in der Vorburg neu geschaffene und 2019 eröffnete neue Besucherzentrum sowie auf umfassende Sanierungsarbeiten an der imposanten barocken Schlossanlage. „Wir haben weitere Baumaßnahmen vor der Brust.“ Dazu gehören die Sanierung der Dachflächen des Ostflügels und des Nordflügels sowie der Klostermauer im Bereich des für die Landesgartenschau 2023 geplanten Remtergartens.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE