1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Arbeit muss fortgesetzt werden“

  6. >

Bewerbungsphase – Landtagsabgeordneter informiert sich in Bad Wünnenberg über Leader-Projekte

„Arbeit muss fortgesetzt werden“

Bad Wünnenberg

In den fünf Leader-Kommunen des Südlichen Paderborner Landes (Büren, Bad Wünnenberg, Salzkotten, Lichtenau und Borchen) fallen in diesen Tagen die Ratsbeschlüsse, um in eine neue Förderrunde zu starten. CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Hoppe-Biermeyer hat sich jetzt über Projekte und Vorhaben beim Regionalforum Südliches Paderborner Land informiert.

Besuch in der Geschäftsstelle des Regionalforums Südliches Paderborner Land: Bernhard Hoppe-Biermeyer (Mitte) mit den Regionalmanagern Ralf Zumbrock (links) und Uwe Jordan (rechts).

Beim Besuch der Geschäftsstelle im Spanckenhof in Bad Wünnenberg ließ er sich mit Infos von den Regionalmanagern Ralf Zumbrock und Uwe Jordan begeistern. Bis Ende kommenden Jahres, erfuhr er, sollen etwa 50 Projekte, von denen mehr als 40 schon umgesetzt oder aktuell gerade in Umsetzung sind, in den fünf Kommunen verwirklicht werden.

Am Samstag, 13. November, wird der Grundstein für eine erneute Bewerbung der Region für die neue Leader-Förderphase gelegt. In der Gemeindehalle in Kirchborchen sind alle interessierten Bürger dazu eingeladen, sich bei der Regionalkonferenz mit Ideen einzubringen. Bernhard Hoppe-Biermeyer unterstützt die Neu-Bewerbung des Südlichen Paderborner Landes ebenso wie die angestrebten Bewerbungen aus anderen Teilen des Paderborner Landes und ruft die Bürger zu einer aktiven Teilnahme auf: „Jedes Projekt ist ein Gewinn für die Region. Die gute Arbeit muss fortgesetzt werden“.

Das Regionalforum informiert auf seiner Webseite www.leader-spl.eu in Kürze zu weiteren Terminen und Themen. Leader ist ein Programm der Europäischen Union. Es dient der Strukturförderung und wird aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zu den EU-Mitteln ergänzend Landesmittel bereit. So kann eine Projektförderung von 65 Prozent der Gesamtkosten erreicht werden. Weitere Infos: www.leader-spl.eu.

Startseite
ANZEIGE