1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. area30 in Löhne bietet viel Innovatives für die Küche

  6. >

Veranstalter Trendfairs verzeichnet trotz Corona-Einschränkungen gute Resonanz – Sicherheit der Fachbesucher hat Priorität

area30 in Löhne bietet viel Innovatives für die Küche

Löhne

Nach der coronabedingten Pause im Vorjahr ist die area30 in diesem Herbst zurück. Und das Interesse des Fachpublikums an der Küchenmesse auf dem Löhner Festplatz scheint ungebrochen. „Wir sind mit der Resonanz zufrieden“, sagte Ulrike Rohde, Geschäftsführerin des Messeveranstalters Trendfairs, am Montag am Rande eines Rundgangs mit Bürgermeister Bernd Poggemöller.

Von Malte Samtenschnieder

Eine Weltneuheit darf bei der area30 nicht fehlen: Es ist der Freezyboy des gleichnamigen Unternehmens aus der Schweiz. Der Clou: Bioabfälle werden auf minus fünf Grad heruntergekühlt, damit sie nicht mehr riechen können. Ulrike Rohde (Trendfairs, von links), Bürgermeister Bernd Poggemöller, Michael Rambach und Marc Röder (beide Trendfairs) loben Peter Ruppeiner für sein Produkt. Foto: Malte Samtenschnieder

Dass die Pandemie weiterhin ein bestimmender Faktor ist, zeigte sich am Einlass zur area30. Neben den üblichen Einlassregeln hatten die Besucher dort die Möglichkeit, ihre Körpertemperatur automatisch messen zu lassen. „Wir haben das Personal coronabedingt um 40 Prozent aufgestockt“, sagte Trendfairs-Prokurist Michael Rambach. Das betreffe insbesondere zusätzliche Hostessen am Einlass sowie zusätzliches Sicherheitspersonal auf dem gesamten Gelände.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!