1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ärger am Bahnübergang: „Das sind Kanonenschüsse“

  6. >

Anlieger der Rathausstraße in Preußisch Oldendorf klagen über Lärmbelästigung

Ärger am Bahnübergang: „Das sind Kanonenschüsse“

Preußisch Oldendorf

Der Bahnübergang in der Rathausstraße Preußisch Oldendorf sorgt bei den direkten Anwohnern für Unmut. Durch dessen Installation vor einigen Jahren habe die Lärmbelästigung stark zugenommen. Die Stadtverwaltung Preußisch Oldendorf und die Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück (VLO) sehen keine unmittelbare Möglichkeit, den Beschwerden entgegenzukommen.

 Von Julian Gülker

Fühlen sich durch den Bahnübergang in ihrer Ruhe gestört (von links): Siegfrid Janzen, Anita Schulz und Heinrich Janzen.

„Das sind Kanonenschüsse“, sagt Heinrich Janzens und beschreibt die Situation, wenn Autos den Bahnübergang rund zehn Meter von seinem Haus entfernt mit erhöhter Geschwindigkeit überqueren. „Das hallt bis hoch ins Schlafzimmer – wenn im Berufsverkehr die schweren Autos einer nach dem anderem mit 60 darüberfahren, kann man nicht schlafen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE