1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ärger über wilde Müllablagerung

  6. >

Sofas auf Grundstück abgekippt – Bielefelder Landwirt bittet um Hinweise

Ärger über wilde Müllablagerung

Bielefeld

Immer wieder kommt es in Bielefeld zu illegalen Müllabladungen. Einen besonders dreisten Fall hat es jetzt ganz im Osten der Stadt gegeben. Dort hat Landwirt Heiner Dingerdissen auf seinem Grundstück zwei großes Sofas gefunden, die der oder die Täter dort abgekippt haben.

Hendrik Uffmann

Auf dem Wirtschaftsweg in Höhe der Dingerdisser Straße 71 haben Umweltsünder diese beiden Sofas abgeladen. Foto: Heiner Dingerdissen

Der Fundort ist an der Dingerdisser Straße auf dem Wirtschaftsweg, der gegenüber der Bushaltestelle zum Haus Nummer 71 führt. „Die beiden Schlafsofas sind in der Zeit zwischen Sonntag gegen 17 Uhr und Montag gegen 7 Uhr auf meinem Feldweg abgelagert worden“, erklärt Heiner Dingerdissen. Bei dem Möbelstücken handelt es sich um Sofas mit schwarzen Lehnen und grauem Stoffbezug, die zu einem Bett ausgezogen werden können.

Der Landwirt geht davon aus, dass mindestens zwei Personen diese Sofas aus einer Wohnung oder einem Haus abtransportiert haben und diese dazu einen größeren Transporter oder Anhänger benutzt haben.

Heiner Dingerdissen fragt nun, ob Zeugen am Fundort etwas beobachtet haben oder Hinweise dazu geben können, woher die Sofas stammen. „Vielleicht gibt es ja Zeugen, Bekannte oder Nachbarn, die etwas gesehen haben.“ Hinweisgebern sagt er eine Prämie zu.

Der erneute Müllfund ärgert Dingerdissen enorm, zumal Polizei und Ordnungsamt oft auch nichts ausrichten könnten. „Als Landwirt habe ich permanent wilde Müllablagerung zu beseitigen, man hat die Nase gestrichen voll.“

Startseite
ANZEIGE