Hüllhorst: Infrastrukturausschuss plädiert für Eingabe durch den Rat bei Straßen NRW

Argumente gegen Leitplanken-Abbau

Hüllhorst

Politik, Verwaltung und Anlieger hoffen, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Im Infrastrukturausschuss ist am Mittwochabend fraktionsübergreifend der Wille bekundet worden, den Leitplanken-Abbau durch Straßen NRW nicht einfach hinzunehmen. Insbesondere zum Bereich Schnathorster Straße (L 876) bis Roter Teich sollen Argumente angeführt werden, die vielleicht ein Entgegenkommen des Landesbetriebs bewirken.

Von Kathrin Kröger

Enge Kurven, keine Fahrbahnmarkierung, schlechter Straßenbelag: Das sind einige der Argumente, die im Infrastrukturausschuss gegen einen ersatzlosen Abbau der Leitplanken – wie hier an der Schnathorster Straße – genannt wurden. Foto: Anette Hülsmeier

Dieser hat vor – und teilweise schon umgesetzt –, auf einer Länge von etwa 500 Metern an insgesamt drei Stellen im Gemeindegebiet die Schutzplanken abzubauen und nicht mehr zu ersetzen: aus Hüllhorst kommend in Richtung Westen an der Alten Straße ab der Gemeindestraße Triftenweg, von Hüllhorst kommend in Richtung Schnathorst von Schnathorster Straße 46 bis Roter Teich sowie in der Ortslage Holsen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!